Diese Arbeit ist im Rahmen des Moduls "Game Visuals III" in Zusammenarbeit mit Saniya Sagutdinova und Laura Economides entstanden. Ziel war es die ersten Minuten eines Games zu inszenieren. Dazu sollte jeder einen der drei Abschnitte ausarbeiten. Aussen - Saniya, Treppenhaus - Ich, Wohnung - Laura. In den Folgenden Bildern sieht man meinen Abschnitt im Detail. 
Das Ganze spielt in einem verlassenen Wohnblock in der Kälte des sibirischen Winters. Die Figur läuft durch eine verlassenen und verschneite Landschaft, bis sie eines der Gebäude betritt. Auf mehreren Stockwerken wird sie immer wieder von seltsamen Katzen-Graffitis begrüsst, bis sie schliesslich eine Wohnungstür erreicht. Die Wohnung ist zugestellt mit Käfigen; Aus der Küche hört man ein Radio spielen. Welches Geheimnis erwartet einen dort?
(Kompletter Walktrough kommt noch.)
Prozess: Die Ziele und Ideen wurden in der Gruppe besprochen. Nachdem das Setting und Thema feststanden wurde zunächst ein Miro-Board zur Planung und als Moodboard erstellt. Als Nächstes galt es nun ein Greyboxing der Szenen zu machen und dieses auf Probleme zu untersuchen. Nachdem Anpassungen vorgenommen worden sind, und der Ablauf klar war, konnte nun mit dem Modeling angefangen werden. 
Die Challenge hierbei war es, den Aufbau des Raumes zu beachten. Objekte mussten korrekt ausgemessen werden, damit diese an die vorgesehenen stellen passen. Auch das grossflächige Einsetzen von Texturen, ohne, dass alles repetetiv wirkt war etwas Neues für mich. Denn Gleichzeitig sollten die Objekte viele Details, wie etwa Roststellen aufweisen. Die Lösung war eine Mischung aus detaillierten Objekten, die in Substance texturiert, und grossflächigen Texturen, die in Unity direkt auf die Meshes gesetzt wurden. Um dort Diversität zu schaffen wurden u.A. Decals verwendet.
Greyboxing
Greyboxing
Erste Models
Erste Models
Zurück zum Anfang